GRAVENBRUCH: Wenn ich einmal reich wär'


Vom Champagner-Frühstück in die Sauna, dann bei Sonnenschein im Pool planschend trällern "Wenn ich einmal reich wär'... o je wi di wi di wi di wi di wi di wi di bum... alle Tage wär' ich wi di bum...".
Das Leben kann soooo schön sein.
Zugegeben, ich könnte mir das Kempinski Gravenbruch nicht leisten, würde nicht im Moment umgebaut und modernisiert. Dafür muss ich eben hinnehmen, dass der Bademantelgang zur Wellness-Oase gesperrt ist. Außerdem sollte ich mich nicht darüber ärgern, dass ein Angestellter des Hauses mich schulmeisterlich zurechtweist, weil ich angeblich in einem gesperrten Trakt nach meinem Zimmer suche. Was kann ich dafür, wenn da kein Flatterband gespannt war?!


Aber egal …
...dieses Frühstück
...dieses Frühstück
...es gibt nichts was es nichts gibt.
Unzählbare Sorten Brot und Brötchen, Wurst, Käse, Marmelade und Kuchen für jeden Geschmack. Honig fließt direkt aus der Wabe aufs Brot.
Es ist wirklich schwer hier ein Highlight aus den Highlights heraus zu picken, aber meine Entscheidung fällt: Hausgemachtes Nutella!
Eine hausgemache Haselnuss-Butter-Paste. Wer Nutella mag, sinkt beim Genuss dieser Nuss-Marmelade orgastisch stöhnend am Tisch zusammen.
Nicht schlimm.
Das professionelle Personal verzieht keine Miene und ich darf mich fühlen wie eine Diva, die ihre Star-Allüren auslebt.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen